Unsere Titel sind weiterhin direkt beim Verlag bestellbar: neues-literaturkontor@t-online.de

Aktuelle Nachrichten
aus dem Neuen Literaturkontor

 

Einige ältere Titel werden wegen der Preispolitik des VLB dort als archiviert und nicht mehr lieferbar gelistet.

Dem ist allerdings nicht so – siehe oben !

 

Willkommen auf der Aktuellen Seite des Verlags Neues Literaturkontor!
Erschrecken Sie bitte nicht angesichts der Schlichtheit unserer Homepage - was für unsere Bücher gilt, soll auch im Netz ein wenig walten. "Wir bitten um Ihr Verständnis..."

*

Peter von Matt zufolge (Das Wilde und die Ordnung. Zur deutschen Literatur. Hanser, 2007) „ist die Wirklichkeit der deutschen Sprache eine Wildnis von dschungelhafter Vielfalt... Es gibt ein paar breite Straßen quer durch diesen Urwald, aber davon zweigen Seitenstraßen ab und von den Seitenstraßen Wege und von den Wegen Trampelpfade, und dann geht es immer noch weiter ins Ungebahnte. Solche dschungelhafte Vielfalt kennzeichnet auch die deutsche Literatur... Nichts gegen Hauptstraßen, aber wie herrlich sind die Seitenwege, die Trampelpfade und das Ungebahnte. Dahin sollte man die guten Leser führen  nochmals herzlich willkommen beim Neuen Literaturkontor!

 

*

Neuerscheinung 2016 :

 

Rendezvous mit Napoléons Generälen und ihren charmanten Frauenzimmern

von Ursula Ehring-Ciquéra

ISBN 978-3-9815731-9-0    € 16,-    mit 16 Bildern

Napoléon Bonaparte hat 26 seiner Generäle, die verdienst­reichsten und oft tollkühnsten, zum Maréchal de France er­nannt; von einem Dutzend dieser Helden und ihren charmanten Frauenzimmern erzählt Ursula Ehring-Ciquéra in diesem Band.

 

 

*

Neuerscheinung 2015 :

 

Mehr Schein als Sein.

Hochstapelei in Literatur, Film, Musik, Kunst und Wissenschaft

 

Herausgegeben von Dorothea Mummendey und Hans D. Mummendey

ISBN 978-3-9815731-8-3   € 10,-

Ausgehend von dem wohl berühmtesten Hochstapler der Literatur, Thomas Manns Felix Krull, behandeln die Autoren Hochstapelei in Literatur (Dorothea Mummendey), Film (Heidi Wiese), Musik (Christoph Hochbahn), Kunst (Heidi Wiese) und Wissenschaft (Hans D. Mummendey).

 

*

 

Neuerscheinung 2014 :

 

Rendezvous mit Meyerbeers Paris

von Ursula Ehring-Ciquéra

Eine Reise in die deutsche Musikszene

im Paris des 19. Jahrhunderts

ISBN 978-3-9815731-4-5    € 16,-

 

In der Weltkulturmetropole des 19. Jahr­hun­derts bildeten die Deutschen die größte Aus­länder-Kolonie. Die Autorin erzählt von Christoph Willibald Gluck, Rudolf (Rodolphe) Kreut­zer, Louis Spohr, Felix Mendelssohn Bar­tholdy, Clara Schumann, Sophie Bohrer, Jacques Offenbach, Carl Baermann, Henriet­te Sontag, Sophie (Crüwell) Cruvelli, Richard Wagner und vom Star der Pariser Grand Opéra: Giaco­mo Meyerbeer.

*

 

Zur "Halbwertszeit" unserer Bücher:

Auf einer unserer Buchhandels-Besuchsreisen empfing uns einmal der Einkäufer einer Buchhandelskette, der darum gebeten hatte, ihm einige ausgesuchte Bücher aus unserem Verlagsprogramm zur Ansicht mitzubringen. Als erstes schlug er die Impressum-Seiten auf und las - mit wachsendem Erstaunen - das jeweilige Erscheinungsjahr vor: Da waren allen Ernstes Bücher darunter, die älter als ein, zwei oder fünf Jahre waren...! "Ja, glauben Sie denn", sprach er mit erhobener Stimme, "Bücher würden nicht veralten?!" Nun, bei einigen Büchern glauben wir dieses für den schnellen Großbuchhändler schier Unglaubliche eigentlich nicht - oder vielleicht glauben wir es überhaupt nicht? Die "Halbwertszeit" unserer Bücher scheint recht lang zu sein - den Zeitpunkt, da ein Buch wie ein Atom umgewandelt und zerfallen, verramscht und vergessen ist (bei einigen Produzenten des Produkts "Buch" soll er schon nach weniger als einem Jahr eintreten), haben wir noch nicht erlebt (aber wir sind ja auch erst sechsundzwanzigeinhalb...). Und so weisen wir gern, nicht ohne Stolz, auf den einen oder anderen im vorstehenden Sinne schwer sterblichen Titel hin.

 

Aus dem Jahre 1998 :

 

Vergänglich und unsterblich
zwischen Rhein und Weser

Spaziergänge zu Grabstätten im Rheinland und in Westfalen

von Dorothea Potthoff

Mit 16 Fotos und Wegbeschreibungen

208 S.   ISBN 978-3-920591-44-5      € 14,- 

 

Nach Paris, Berlin, Wien liegt hier ein weiteres Reise-Feuilleton vor, das die Lebensgeschichten großer Persönlichkeiten erzählt, deren Grabstätten auf schönen Friedhöfen im Rheinland und in Westfalen liegen:

Hoffmann von Fallersleben, Amalia Fürstin von Gallitzin, Karl der Große, Maria Clemen­tine Martin, Carl Arnold Kortum, Alfred Krupp, Jürgen von Manger, Gerhard Mercator, Dr. August Oetker, Robert und Clara Schumann, August und Eduard von der Heydt, Erwin Sylvanus, Alfred Rethel.

„Gut recherchierte, kurze Lebens­­bilder... Mit Gewinn und zum Teil auch mit Vergnügen zu lesen  (Jürgen P. Wallmann im Westdeutschen Rundfunk) - „Ein schönes Buch!!  (Friedrich Riehl im Westdeutschen Rundfunk)
 

*

 

 

 

 

 

HOME

Neues Literaturkontor